In Zeiten in denen das, was uns als modern und progressiv verkauft wird, einfach nur degeneriert und abstoßend ist, besinnen sich viele auf das was gut war und seit Äonen funktioniert hat. So ist es auch in der Musik. In den USA zeichnet sich seit letztem Jahr eine Rückbesinnung auf die Futurologie der 80er ab. Retro Synth Wave der Sound der 80er Jahre. Eine Mischung aus C64-8Bit-Sound, Electro aber auch neueren Elementen aus Dubstep.

Einher mit der Musik geht die Ästhetik. Viele der Videos und der Accounts, die diese Musik verbreiten haben die typische 80er Jahre Sci-Fi Ästhetik: Neon, Chrom und einfache Computergrafiken.

 

Synthwave und Zensur in Deutschland

Retro Synthwave ist der Sound der AltRight-Bewegung in den USA und geht Hand in Hand mit Meme-Kultur, Shitlording und Ablehnung von angeblich progressiven Werten. Viele Synthwave-Beiträge sind in Deutschland gesperrt, weil Sie satirisch mit Begriffen spielen, die unseren verstockten Zensoren und Meinungsdiktatoren nicht gefallen. Deshalb versuchen die Zensoren Lieder wie „Galactic Lebensraum„, „Germania.exe“ oder „National Social Network“ in Deutschland zu sperren. Aber dank dem Streisand-Effekt werden diese Lieder so oft hochgeladen, dass man eigentlich immer eine nicht zensierte Version findet. Und falls nicht, kann man immer auf Anonyme Proxies im Internet, TOR, oder VPNs zurückgreifen.

Hier ein paar Beiträge. Sit back, relax and enjoy.

 

Bildquelle:

 

Kommentar verfassen