Hast auch Du Fragen zu Liebe, Sex und Zärtlichkeit? Schreibe dem Dr. Lunzer-Team, wir beantworten jede Frage! Auf Twitter und Gab @dgenfikbot.

 

Was wollen Männer wirklich?

Liebes Dr. Lunzer-Team,

mein Name ist Judith und ich finde einfach keinen Mann für etwas ernsteres. Ich bin Mitte 30, ich sehe gut aus, bin unabhängig, habe einen guten Job. Ich lerne am Wochenende auch viele Männer kennen, in der Disco oder in Bars. Und es läuft dann auch oft was, aber meistens ist es nach einer Nacht oder spätestens nach 2-3 Dates vorbei. Was mache ich falsch?

Liebe Judith!

Du machst nichts falsch. Männer die eine Familie gründen wollen, wollen dafür lieber etwas reifere Frauen, so ab 50+, am besten schon in der Menopause. Es ist auch wichtig, dass sie vor der Ehe mit möglichst vielen Männern im Bett war, für die nötige Erfahrung. Evt ein paar Geschlechtskrankheiten, um das Immunsystem zu stärken. Und vor allem: Männer wollen keine weibliche Frau, Männer wollen starke männliche Feminstinnen, die ihren eigenen Kopf haben, Haare unter den Achseln und „auf den Zähnen“ also die Buchsen an!

Mach Dir also keine Sorgen Judith, Du bist eine starke Frau und auf dem richtigen Weg ins Glück!

 

 

Bin ich schwanger oder nicht?

Liebes Doktor Lunzer-Tam,

mein Name ist Özlem und meine Periode ist schon seit einem Monat überfällig. Ich hatte ungeschützten Sex mit meinem Freund. Bin ich etwa schwanger?

 

Liebe Margit,

schwanger, nicht schwanger ist sexistisches schwarz-weiß denken. Es gibt nicht nur schwanger oder nicht schwanger – Schwangerschaft ist ein Spektrum. Vielleicht bist Du panschwanger oder schwangerfluid? Oder transschwanger, ambischwanger, horoschwanger oder hydroschwanger. Die Möglichkeiten sind so vielfältig, wie der Sand am Meer. Es wird Zeit sich von verstaubten Irrwegen der wissenschaftlichen Medizin zu verabschieden und endlich einzutauchen in die neue progressive Zukunft.

 

Wieviele Gender gibt es eigentlich?

Hallo Dr Lunzer-Team!

Meine Name ist Jasmin-Maranella und meine Frage ist: Wieviele Gender gibt es eigentlich.

Liebe Jasmin-Maranella,

Die Anzahl der Gender kann unmöglich gemessen werden, weil niemand so hoch zählen kann und die Anzahl ständig steigt. Jeder Mensch trägt mehrere Dutzend Gender in sich und kann diese nach der Badewannentemperatur wechseln, wie eine Auster. Wichtig ist, dass der Gesetzgeber langsam die Todesstrafe einführt, für Sexisten die nicht korrekt gendern.
Im superprogressiven Prenzlauer Berg hängt eine Anzeige, die die Anzahl der Gender misst und wiedergibt. „Debt“ heisst Gender (Schreiben nach Gehör) und der Family-Share sagt, wieviele Gender es in jeder Familie gibt.

 

 

Folge dem D-Generation Fiction-Bot: @dgenfikbot

Bildquelle:

Gaspare Traversi – Public domain

Kommentar verfassen